Aloe Vera Gel

Aloe Vera Gel: Ein natürliches Heilmittel mit vielen wertvollen Wirkstoffen

Aloe Vera Gel: Ein natürliches Heilmittel mit vielen wertvollen WirkstoffenDie Aloe Vera Pflanze ist keine prächtige Schönheit, sondern eher unauffälliger Natur. Dafür hat sie eine Menge an kostbaren Wirkstoffen – u. a. Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe und Enzyme – zu bieten, die sich im Inneren ihrer Blätter verbergen. Nachgewiesen wurden bisher 200 dieser lebenswichtigen Inhaltsstoffe, die erst durch das perfekt abgestimmte, natürliche Zusammenspiel aller Wirkstoffe ihre heilsame Wirkung erzielen können.

Blattrinde, Blattsaft und Blattmark sind jene drei Schichten, aus denen sich zwei Flüssigkeiten gewinnen lassen. Einerseits den Aloe Vera Saft, der auch als Harz bezeichnet wird und andererseits das Aloe Vera Gel, das aus dem Inneren der fleischen Blätter gewonnen wird. Das Gel, das sowohl für die äußere als auch für die innere Anwendung zum Einsatz kommt, kann u. a. dazu beitragen Genesungsprozesse zu beschleunigen. Eingesetzt wird das Gel beispielsweise bei Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte, bei Sonnenbränden und Verbrennungen, bei Insektenstichen, bei Herpes, zur Stärkung des Immunsystems, bei Entzündungen der Mundschleimhaut oder des Magen-Darmbereichs.

Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen des Aloe Vera Gels sind vielfältig

Der Hauptwirkstoff der Aloe Vera Pflanze ist das Acemannan, ein langkettiges Zuckermolekül, das antiviral, antibakteriell und antimykotisch wirkt und reichlich im Aloe Vera Gel vorkommt. Acemannan stärkt u. a. das Immunsystem, hemmt Entzündungen, hilft den Darm zu entsäuern und gegen Arthrose und Arthritis vorzubeugen. Sieben von den acht essentiellen Aminosäuren, die durch Nahrung aufgenommen werden müssen, sind im Aloe Vera Gel enthalten. Dazu zählen beispielsweise Leucin, das Heilungsprozesse unterstützt, Lysin, das die Kollagenbildung ankurbelt und Valin, das die Nerven stärkt. Antioxidativ wirken die Enzyme des Aloe Vera Gels. Darüber hinaus helfen sie mit, Fette und Eiweiße besser zu verdauen und zu verwerten. Sekundäre Pflanzenstoffe wie Saponine, Tannine und Salicylsäure, die ebenfalls im Aloe Vera Gel stecken, sind entzündungshemmend und antibakteriell. Mineralstoffe wie u. a. Eisen (für die Blutbildung), Calcium (für Knochen und Zähne), Magnesium (das „Anti-Stress-Mineral“) oder Zink (zur Stärkung des Immunsystems) sowie Spurenelemente wie beispielsweise Kalium (für die Energie und das Blut), Chrom (für den Zuckerstoffwechsel) oder Mangan (für das Bindegewebe) sind wichtige Wirkstoffe des Aloe Vera Gels. Nicht zu vergessen die Vitamine, die ebenfalls im Gel enthalten sind wie etwa das Vitamin B1 (für den Energiehaushalt), Vitamin C (für das Immunsystem), Vitamin E (wirkt antioxidativ) oder das Provitamin A, was im Körper zum Vitamin A umgewandelt wird und beispielsweise bei der Bildung roter Blutkörperchen mithilft. Der Wirkstoff Aloin, der sich in der Rinde befindet, spielt bei der Gewinnung des Gels keine Rolle.

Aloe Vera Gel bequem online einkaufen: